Jahreshauptversammlung des Förderverein Marienhausklinik St.Josef Neuerburg

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Fördervereins Marienhausklinik St. Josef Neuerburg am 16.Januar in der Stadthalle Neuerburg. Gleich zu Anfang wurde dem Förderverein ein Scheck über 333,- Euro von den Neuerburger Firmlingen als Spende überreicht. Der Vorsitzende berichtete über die Aktivitäten im Laufe des Jahres 2011 und die Anschaffungen im letzten Jahr. Insgesamt hat der FÖV 7025,57 Euro für Anschaffungen im Neuerburger Krankenhaus ausgegeben.

Besonderer Dank galt noch einmal den Spendern, die die Arbeit des Förderverein großzügig unterstützt haben.

In seinem Rechenschaftsbericht ging der Vorsitzende Wilhelm Ahlert auch auf die aktuelle Situation im Krankenhaus ein. Nach den Berichten des Kassierers und der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet bei Enthaltung der Betroffenen. Herr Dr. Müller, Belegarzt der Chirurg. Abteilung, zeigte einen Ausblick auf die anstehenden Veränderungen im Bereich der medizinischen Versorgung durch Gesetzesänderungen hin, sowie über die weitere Entwicklung im Bereich Krankenhaus. Auch über die gute Zusammenarbeit mit dem Standort Bitburg in vielen Bereichen, besonders hinsichtlich OP wurde berichtet. Herr Dr. Frey, Verbunddirektor des Marienhaus Klinikums erläuterte in seinem Vortrag die derzeit gute wirtschaftliche Verbesserung des Standortes Neuerburg. Die vorher vom Vorsitzenden angemahnten Investitionen wurden angesprochen, die Planungen hierüber seien noch nicht abgeschlossen. Die Personalsituation im ärztlichen und pflegerischen Bereich wurde angesprochen.

Die Abwanderung von Pflegepersonal nach Luxemburg macht sich auch hier bemerkbar. Anschließend ergab sich noch eine rege Diskussion, Fragen an den Vorssitzenden, Herrn Dr. Frey und Herrn Dr. Müller wurden ausführlich beantwortet.

Es war eine gute informative Jahreshauptversammlung.

Free business joomla templates